2009 Wolfenbüttel - VfL Uetze eV

Direkt zum Seiteninhalt

2009 Wolfenbüttel

Vereinsangebote > Turnen & Gymnastik > Radtouren

VfL-Radtour 2009 nach Wolfenbüttel


Die diesjährige Fahrradtour der Männerriege Turnen im VfL Uetze führte nach Wolfenbüttel. Dabei wurde für die Hintour die sportliche Variante gewählt, die in einem großen Bogen über Peine, Dungelbeck, Lengede und Salzgitter nach rund 75 km zum Ziel führte. Unterwegs wurde der Gedenkstätte in Lengede ein Besuch abgestattet, die an die zwei großen Grubenunglücke 1963 und 1968 erinnert. Erfreulicher war dagegen der Aufenthalt am landschaftlich schön gelegenen Salzgittersee. Am späten Nachmittag wurde in Wolfenbüttel im historischen Fachwerkbau Hotel Forsthof Unterkunft bezogen. Das Haus war 30 Jahre lang das Feriendomizil von Wilhelm Busch, der hier malte und viele seiner Geschichten schrieb.
Der nächste Tag begann mit einem kleinen Altstadtrundgang. Schloss, Lessinghaus, Zeughaus und der Stadtmarkt mit dem Rathaus waren nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten, die in Augenschein genommen wurden. Spannend war die Führung in die unterirdischen Gewölbe der ehemaligen Festungsanlage im Seeliger Park. Am Nachmittag folgte eine beschwerliche Tour in den Oderwald. Als Fuhseanrainer wollte man natürlich auch einmal die Quelle der Fuhse besuchen, wobei allerdings vorab erst einmal rund 150 Höhenmeter am Hunger-Berg überwunden werden mussten. Umso enttäuschter war man dann am Ziel: die Fuhsequelle war auf Grund der lange anhaltenden Trockenheit versiegt. Mit einem weiteren schweren Anstieg über den Kahlen-Berg und einer abenteuerlichen Abfahrt mit vier Reifenpannen ging es dann nach Wolfenbüttel zurück, wo ein gemütlicher Abend in einem griechischen Restaurant die sportliche Gruppe für die Mühen des Tages belohnte. Die Rückfahrt am Sonntag über Salzgitter-Thiede führte die Uetzer Pedalritter dann entlang des Zweigkanals zum Mittellandkanal bei Bortfeld und dann entlang der Erse nach rund 65 km wieder zurück in den heimatlichen Stall. Der obligatorische Grillnachmittag bei Volker Paga im Garten bildete den Abschluss dieser schönen, gemeinschaftlichen Veranstaltung.
P.D.

letzte Änderung am:05.09.2019

Zurück zum Seiteninhalt