2012 Schöningen - VfL Uetze eV

Direkt zum Seiteninhalt

2012 Schöningen

Vereinsangebote > Turnen & Gymnastik > Radtouren

VfL-Radtour 2012 nach Schöningen   


Die diesjährige Fahrradtour der Männerriege Turnen im VfL Uetze führte in den ehemaligen Grenzbezirk Helmstedt/ Schöningen. Dabei wurden die Sportler durch die Ausläufer des Elms enorm gefordert.
Nach der Anfahrt nach Hämelerwald ging es zunächst mit dem Zug nach Braunschweig. Hier teilte sich die Gruppe. Die sportlichere Variante führte dann durch und entlang des Elms nach Schöningen, die Alternative war die Weiterfahrt mit dem Zug nach Helmstedt, um dann von dort Schöningen anzusteuern. Nach der Ankunft in der dortigen Jugendherberge, die, wie fast überall üblich, natürlich wieder an höchster Stelle errichtet wurde, stand eine Führung an den alten Grenzanlagen der innerdeutschen Grenze in Hötensleben auf dem Programm. Es ist immer noch bedrückend, wenn man den ehemaligen Todesstreifen betritt und die Geschichte Revue passieren lässt. In der Nähe befindet sich auch die noch im Betrieb befindliche Tageabbaustelle Schöningen, in der vor ein paar Jahren auch die aus der Altsteinzeit stammenden Schöninger Speere gefunden wurden. Der Tag klang dann mit einer Stärkung beim Griechen und dem Besuch des Schöninger Altstadtfestes aus.
Der nächste Tag begann mit der Anfahrt nach Helmstedt und einer Stadtführung. Die Klosteranlage St. Ludgeri, der Stadtmarkt mit dem Rathaus, die beeindruckende Universitätsanlage und das Abblasen vom Hausmannsturm waren nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten, die in Augenschein genommen wurden. Der Nachmittag wurde wieder sportlich gestaltet. Mit dem Fahrrad ging es in die Region des Lappwaldsees, wo sich bis 2002 die Braunkohle-Tagebaue Helmstedt und Wulfersdorf befanden und gegenwärtig durch Füllung mit Grundwasser ein länderübergreifendes Bade- und Freizeitgewässer entsteht. Am Rande des Gebietes liegt auch das umstrittene Braunkohlekraftwerk Buschhaus. Der Abend wurde wie am Tag zuvor beim Schöninger Altstadtfest verbracht.
Ein geführter Stadtrundgang durch Schöningen mit seinen alten Fachwerkhäusern, der St. Vinzent Kirche, dem Welfenschloss und dem früheren Kloster mit der Kirche St. Lorenz schloss den Vormittag des nächsten Tages ab. Der Weg führte dann weiter nach Helmstedt, von wo es per Bahn bis nach Hämelerwald und von dort mit dem Rad wieder nach Uetze ging.
Wie seit vielen Jahren bildete ein leckeres Essen bei Volker Paga im Garten den Abschluss dieser schönen, gemeinschaftlichen Veranstaltung.
P.D.

letzte Änderung am:05.09.2019

Zurück zum Seiteninhalt